wedding

Meine verrückte Zeit bis zur Hochzeit

Der Moment des Heiratsantrags war genauso verrückt aber sehr schön wie unser ganzes Zusammensein. Wir haben uns auf einer anderen Hochzeit kennengelernt, wir saßen nebeneinander am Tisch. Abends saßen wir dann in seiner kleinen Küche und aßen Spagetti. Er schaute mich mit seinen blauen Augen an und sagte, er möchte mich heiraten. Ohne eine große Geste, ohne Kniefall einfach so. Als er meinen skeptischen Blick sah, stand er auf holte Alufolie aus der Küche und formte aus Kleinstarbeit einen Folienring. Er steckte ihn mir auf den Finger und lächelte.

Wir waren damals noch anfang Zwanzig und waren nicht gerade gut bestückt was das Thema Geld angeht. Wir lebten noch fast 16 Jahre so zusammen verlobt und Glücklich. In dieser Zeit haben wir sehr viel Geld zurück legen können, so konnten wir und eine sehr schöne Hochzeit und die Hochzeitsreise nach Paris leisten.

Wir waren beide überzeugt dass wir gemeinsam alt werden. Alles an unserem Hochzeitstag war wirklich genau so wir wir uns es uns vorgestellt hatten. Die Planungsphase von rund einen halben Jahr hatten sich wirklich gelohnt. Blau und Weiß sollten unsere Farben werden, wirklich alle Gäste sind in Blau und Weiß erschienen.

Ein blauer Pavillon der mitten im Wald stand, so so elegant aus mit Lichtern aus Kristallen. Überall wurden Rosenblüten verteilt, Vasen, Besteck es passte einfach alles zusammen. Aber nicht nur die Dekoration auch mein Outfit war perfekt. Ich verbrachte oft damit, das es ziemlich schade war das am nächsten Tag hier nur noch purer Wald zusehen ist und alles abgebaut wird. Nicht nur unsere auch die anderen Kinder hatten sehr viel Spaß, gerade mitten im Wald gibts für die kleinen viel zu entdecken, so kam keinerlei Langeweile bei den Kinder auf.

Als ich morgens mit dem Ring am Finger aus meinem wunderschönen Brautkleid von Glücksgefühl aus Frechen stieg, war all der Stress weg. Zufrieden legte ich mich neben meinen frisch gebackenen Ehemann. In den Flitterwochen gehts dann auf eine neue Reise.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.