Schwerer Folgeunfall auf A4

Ein Schwerlasttransport hat am Mittwoch (18.03.2018) für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der A4 gesorgt. In der Folge des Rückstaus ereigneten sich mehrere Unfälle. Bei einem raste ein Transporter in ein Baustellenfahrzeug und sorgte für heftigen Sachschaden und eine durch Bitumen verschmutzte Fahrbahn.

Ein Schwerlasttransport hat am Mittwoch für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der A4 gesorgt. In der Folge des Rückstaus ereigneten sich mehrere Unfälle. Bei einem raste ein Transporter in ein Baustellenfahrzeug und sorgte für heftigen Sachschaden und eine durch Bitumen verschmutzte Fahrbahn.

Rückstau von Schwertransporter führt zu Unfall auf A4

Am Nachmittag war der Schwertransporter auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden unterwegs. Weil er auf den Brücken sein Tempo stark drosseln musste, kam es im nachfolgenden Verkehr zu einem erheblichen Rückstau, wie die Polizei am Abend mitteilte. Der Fahrer eines Kleintransporters bemerkte das Stauende jedoch zu spät und fuhr auf den Bitumenanhänger eines Baustellenfahrzeugs auf. Der Anhänger kippte um, das heiße, flüssige Bitumen verteilte sich auf der Fahrbahn.

30.000 Euro Schaden plus Reinigungskosten

Bei diesem Unfall entstanden 30.000 Euro Sachschaden zuzüglich der zu erwartenden Reinigungskosten für die verschmierte Fahrspur. Auch an anderen Stellen krachte es am Nachmittag auf der A4. Es blieb laut Autobahnpolizei jedoch überall bei Blechschäden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
3 + 12 =